spacer
Die abenteuerliche Reise ins Morgenland
Nach der Oper »Entführung aus dem Serail« von Wolfgang Amadeus Mozart

Für Kinder ab 5 Jahren.

Jetzt auch als integratives Projekt "Sing meine Sprache" buchbar. Erläuterungen dazu weiter unten.

 


"Sing meine Sprache" das integrative Projekt der Kleinen Oper Bad Homburg 

Ein Workshop mit Ingrid El Sigai/Markus Neumeyer

Konzeption: Ingrid El Sigai/Markus Neumeyer, Musikalische Fassung: Markus Neumeyer 

Erläuterungen: Sprache ist der Schlüssel zur Integration. Britische Wissenschaftler haben mit einer Studie die These untermauert, dass man durch Nachsingen eine Sprache leichter erschließen und erlernen kann. Das gilt vor allem für Sprachen, die der germanischen und romanischen Sprache weit entfernt sind, und Klänge haben. Texte werden akustisch gelernt, grammatikalische Strukturen werden über das singen erkannt und bleiben länger im Gedächtnis.

 Das Projekt „Sing meine Sprache“ der Kleinen Oper Bad Homburg will diese Erkenntnis nutzen und gemeinsam mit Flüchtlingskindern Lieder erarbeiten und singen und die Kinder anschließend in eine Aufführung der Kleinen Oper Bad Homburg integrieren. Den Kindern soll damit der Einstieg in die deutsche Sprache und Kultur erleichtert werden. Mit Singen und Musik lernen die Kinder die ersten Schritte, um sich in einer fremden Sprache zu bewegen. Der Text wird über das Akustische gelernt, die Kinder begreifen grammatikalische Strukturen über den Gesang. Ein gewisses Gefühl für Ton und Takt bringt jedes Kind mit, egal aus welchem Land es kommt.

 „Sing meine Sprache“ soll die Kinder abholen, die Integration erleichtern und das Selbstbewusstsein stärken. Integration beginnt mit der Sprache, aber die Sprache allein kann den Bogen zur neuen Kultur nicht alleine schlagen. Hierbei spielt auch die abendländische Musikkultur eine wichtige Rolle.

Musik hat zudem eine therapeutische Wirkung. Viele der Flüchtlingskinder sind traumatisiert. Gemeinsames singen bringt die Kinder zur Ruhe. Über die Musik lässt sich das Innere der Kleinen rasch erreichen. Hemmungen in der Sprachanwendung werden abgebaut und sprachliche Muster unverkrampft trainiert.

 Geplant ist ein Workshop, in dem mit den Kindern gesungen und theatralisch gearbeitet wird.

Am Ende steht eine gemeinsame Aufführung mit der Kleinen Oper Bad Homburg. Vorgesehen ist die Oper „Die abenteuerliche Reise ins Morgenland“ nach der Entführung aus den Serail von W.A. Mozart.

In Mozarts Entführung spielen das Morgenland und das Abendland, vor allem die islamische und christliche Tradition eine große Rolle. Unverständnis für die jeweilige Religion findet sich auf beiden Seiten, aber auch gegenseitige Sympathien sind zu entdecken.

Kritik am Christentum oder am Islam ist oftmals nicht Kritik an der Religion, viel mehr an der Praxis der säkularen Gesellschaft. Beides wird nicht sauber getrennt sondern in eine Beziehung gesetzt und das wiederum führt zu dem Missverständnis, dass eine friedliche Koexistenz der Religionen unmöglich sei.

Wir haben das Libretto und die Musik genutzt, dieses Missverständnis auszuräumen. Wir wollen junge Menschen zum Nachdenken und Hinterfragen der eigenen Lebenssituation ermutigen und einen Diskurs im Deutsch-Religions- oder Ethikunterricht anregen.

Da die drei Weltreligionen Judentum, Christentum und Islam aufeinander aufbauen haben wir den Diskurs dahin gehend erweitert.

Bei der Bearbeitung des Librettos haben wir die zugrunde liegenden Gemeinsamkeiten, aber auch die Möglichkeit einer friedlichen Koexistenz der Religionen heraus gearbeitet.

Dabei wurde auch berücksichtigt, welchen Anteil Mentalität, Sozialisation und nicht zuletzt Religion an den gegenseitigen Konflikten haben.

Anhand der "Ringparabel" aus "Nathan der Weise" von Lessing wird die Unsinnigkeit der Bewertung der Religionen thematisiert.

Demovideo "Sing meine Sprache"

https://youtu.be/4fvqFk2hsVw

Hier der Rhein Main TV Vorbericht zum Pilotprojekt am 12.3.2017 in Bad Homburg:

http://www.rheinmaintv.de/video/quotSing-meine-Sprachequot-Integration-durch-Gesang/b7668fdafdb40d6965f03800e6759772

Hier finden Sie die Presse zu "Sing meine Sprache":

http://www.kleineoper.de/pressestimmen/die-abenteuerliche-reise-ins-morgenland.html

© Kleine Oper Bad Homburg